Rundgießstereotypie

Bei der Erzeugung von Rundformen für Rotationsmaschinen, wird die Matrize zwischen die zwei ineinander klappbaren Halbzylinder des Rundgießinstruments gelegt und dieses geschlossen. Mittels besonderer Hilfsapparate sind die Rundformen dann noch fertig zu machen. So werden sie  “ausgerichtet”, indem sie von innen mit einem Messer bearbeitet und dabei gegen eine Hohlform gedrückt werden. Ferner sind sie zu facettieren (Ränder abschrägen) und an den großen freien Stellen auszufräsen.