Rotationsmaschine Mnr. 4639

Hersteller: Schnellpressenfabrik Frankenthal Albert & Cie. AG / Frankenthal (Rheinpfalz)

Baujahr: 1899

Funktionsbeschreibung

Die Rotationsmaschine verfügt über rotierendeDruck- und Formenzylinder, die sich gegenüberstehen. Die 4 Formenzylinder sind mit in der Stereotopie gewonner runder Formplatten bestückt.

Die zu bedruckende Papierrolle ist auf einer Rollenachse befestigt. Das Ablaufen des Papierstranges wird durch den Zug der druckenden Zylinder bewirkt. 2 Farbwerke – links und rechts von der Rotationsmaschine angeordnet – bedienen die jeweiligen Farbauftragswalzen. Diese benetzen die Formzylinder mit Druckerfarbe. Der Papierstrang gelangt unmittelbar in das Druckwerk, d.h. zwischendie Druck- und Formenzylinder, und verläuft zwischen dem Schöndruck (Bedruckender ersten Bogenseite) zum Widerdruck (Bedrucken der zweiten Bogenseite). Der Falztrichter falzt nach dem Schneiden die Bogen zu einer Zeitung. Über den Ausleger werden die Zeitungen abgelegt und gestapelt.

Die Hettstedter Zeitung wurde auf dieser Rotationsmaschine bis zum 31.Mai 1941 gedruckt und mit wöchentlich 6 Ausgaben herausgegeben.