Kalander (Excesior)

Hersteller: Paul Schmaltz Maschinenfabrik Berlin

Maschinennr. 3177

Die Druckform wird im Schließrahmen befestigt. Das Format der Druckform entspricht einer Zeitungsseite. Auf die Druckform werden die Mater (feuchte Pappe) und Filze gelegt und angepresst.

Danach ist das Schriftstück (Druckform) in die Pappe eingeprägt. Die geprägte Pappe wird an den Gießautomaten (Rundgießstereotypie) herangeführt und flüssiges Blei wird in  diesen eingeführt. Es entstehen die halbrunden Druckplatten für die Rotationsmaschine.