Handtiegel VICUM

Hersteller: VICUM & Co. Maschinenfabrik Erfurt

Baujahr: 1893

Funktionsbeschreibung

Der Papierbogen wird per Hand an eine Markierung am Tiegel eingelegt.

Der Tiegel bewegt sich mit dem Papierbogen von seiner fast waagerechten Lage in eine senkrechte, um dann paralell auf das senkrecht stehende Fundament vorzugehen. Auf dem Fundament ist der Drucksatz im Schließrahmen befestigt.

Bevor das zu bedruckende Papier angepresst wird, gleiten die Auftragswalzen über den Drucksatz und benetzen die Bleibuchstaben mit Druckerfarbe.

Per Hand wird der bedruckte Bogen nach dem Zurückschwingen des Tiegels auf der rechten Seite der Maschine abgelegt und ein neuer Bogen von der linken Seite aufgenommen und wieder an der Markierung des Tiegels angelegt.

Noch bis Anfang der 90er Jahre druckte auf dieser Maschine Frau Elisabeth Heise kleinere Druckererzeugnisse.